31. Januar 2023

Welche Vitamine sind im Winter wichtig?

Der Winter kann aufgrund des schlechten Wetters und der kalten Temperaturen schnell an der körperlichen Gesundheit zehren. Kurz vor Silvester ist das Thema der gesunden Ernährung in der deutschen Bevölkerung natürlich wieder akut. Neujahrsvorsätze einer gesunden Ernährung sind nämlich keine Seltenheit. Wer aber gut durch den Winter kommen und somit auch gesund das Silvesterfest feiern möchte, sollte sich bereits im Vorfeld hinsichtlich der Vitaminaufnahme Gedanken gemacht haben. Schließlich ist die Chance, im Winter zu erkranken, wesentlich höher als im Sommer.

Vitamine helfen im Winter gesund zu bleiben

Aktuell hat Deutschland mit einer Erkältungs- und Grippewelle zu kämpfen. Der Grund hierfür liegt auf der Hand. Aufgrund der Pandemie mussten sich viele Menschen an die Vorgaben zur Prävention halten, was unter anderem das Tragen von Masken beinhaltet. Dies könnte dazu geführt haben, dass die Abwehrkräfte und das Immunsystem per se bei vielen Schaden genommen hat. Ergo ist man empfänglicher für Viren und Bakterien, die es im Winter generell einfacher haben. Diese Voraussetzungen können somit dafür sorgen, dass zu bestimmten Zeiten in Deutschland regelrechte Wellen an Krankheiten ausbrechen. Hier ist nun jeder Einzelne gefragt, der mit ein paar Vitaminen, dem entgegenwirken kann.

Vitamin C als Schutz vor Erkältungen

Vitamin C ist einer der bekanntesten Vitamine, die vor Erkältungen schon einmal schützen könne. Denn dieses Vitamin ist stark am eigenen Immunsystem beteiligt. Somit reguliert Vitamin C das menschliche Abwehrsystem und spielt somit bei der ersten Abwehr eine übergeordnete Rolle. Damit man viel Vitamin C aufnehmen kann, sollte im Winter speziell auf die Ernährung geachtet werden. Zu den besten Vitamin-C Bomben gehören unter anderem Paprika, Guaven, Sanddorn und die Hagebutte. Wer dies mit der Ernährung nicht so einfach hinbekommt, kann auch auf hochdosierte Vitamin-Tabletten wechseln.

Zink, Selen und Eisen nicht vernachlässigen

Für die richtige Prävention im Winter sind nicht nur Vitamine von großer Bedeutung. Auch Spurenelemente und Mineralien sind von großer Bedeutung Hierzu zählen Zink, Selen und Eisen. Diese sind in Speisen, sofern man weiß, wo man diese findet, leicht und bequem aufzunehmen. Gerade Eisen ist viel in Fleisch, vor allem in der Leber, vorhanden. Jedoch kann man bei allen dreien auch zu bestimmten Tabletten, zumindest im Winter, greifen, um auf Nummer sicher zu gehen. Zink als Nahrungsergänzungsmittel ist zum einen günstig und zum anderen gut verträglich. Bei Eisen und Selen sollte man hinsichtlich der Dosierung aufpassen, um nicht zu viel gleichzeitig aufzunehmen. Denn auch zu viel Eisen kann für den Körper schädlich sein und wird oft unterschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.